AAL Wissenschaftskongress

AAL-Technologien sind Hilfsmittel, die Menschen im Alltag und im Beruf unterstützen, sowie Assistenzsysteme zur Teilhabe an sozialen Aktivitäten, in häuslicher Umgebung und zur Förderung von Gesundheit, des Weiteren zum Ausgleich von Folgen von Krankheit und Verletzung.

Der erstmals integrierte, wissenschaftliche Themenstrang des AAL Kongress, der gemeinsam mit dem VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik e.V. konzipiert wird, ermöglicht an eineinhalb Tagen die Präsentation und Diskussion neuester Forschungsergebnisse. Durch einen Call for Papers, der ab Januar/Februar 2018 unter dem thematischen Schwerpunkt „AAL im Alltag“ ausgeschrieben wird, können Forschungsprojekte eingereicht und neueste Entwicklungen präsentiert werden. Einzelne Sessions erlauben eine Vertiefung des Themas. Alle Informationen zur Themeneinreichung im Call for Papers stellen wir Ihnen ab Herbst 2017 zur Verfügung. Die begleitende Ausstellung mit integrierter Poster-Session ermöglicht darüber hinaus den Austausch zwischen Industrie, Praxis und Forschung.

Die Zielgruppe des AAL Wissenschaftskongress:

  • Wissenschaftler, Forscher und Entwickler aus dem Bereich AAL
  • Fachpublikum aus den Bereichen Gerontologie, Pflege, Telekommunikation, Informatik und Robotik
  • Vertreter der Gesundheits-, Arbeits-, Sozial- und Wirtschaftspolitik

Nutzen Sie den interdisziplinären Austausch zwischen Wissenschaft, Praxis und Industrie, um sich neue Impulse und Anregungen zu holen. Wir freuen uns auf Sie!

Das detaillierte Kongressprogramm sowie die Online-Anmeldung finden Sie ab Frühjahr 2018 auf dieser Seite.

AAL Kongress 2018

AAL Kongress 2018

Erstmals tauschen sich Vertreter aus Wissenschaft, Praxis und Industrie in Karlsruhe zu neuesten Entwicklungen im AAL-Bereich aus.

mehr
REHAB - Rehabilitation | Therapie | Pflege | Inklusion

REHAB 2019

Informieren Sie sich auf der REHAB über Neuheiten der Reha-, Orthopädie- und Medizintechnik sowie Trends und Weiterbildungsangebote.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der REHAB