05.09.2018

Wer bestimmt, welche Assistenzsysteme zugelassen werden?

Der Rechtsanwalt Prof. Ronald Richter ist Fachanwalt für Steuerrecht, Professor für Sozialrecht und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg.

Der Autor vieler Publikationen zum Heim-, Sozialversicherungs-, Senioren und Wirtschaftsrecht spricht im AAL Praxiskongress über die "Nachhaltige Finanzierung von AAL Lösungen für Pflegeeinrichtungen".

Prof. Ronald Richter

„Technische Assistenzsysteme sind in der stationären Pflege über die Investitionskosten zu refinanzieren. Dazu aber muss die Investition angemessen sein. Im häuslichen (ambulanten) Bereich stehen für Maßnahmen der Wohnumfeldverbesserung pro Maßnahme 4.000,00 € zur Verfügung, wenn nachweislich die Pflege erleichtert oder ermöglicht wird.

Wer bestimmt, welche Assistenzsysteme zugelassen werden bzw. angemessen sind? Entscheidet letztlich der sog. externe Vergleich, also die Antwort auf die Frage, was die Mitbewerber anbieten? Wer bestimmt, was nicht nur die Lebensqualität verbessert, sondern auch nachweislich die Pflege erleichtert? Wie werden Modellprojekte in die Rechtswirklichkeit überführt?“

Sichern Sie sich Ihr Ticket für den AAL Praxiskongress am 12. Oktober 2018 und erfahren Sie mehr über die Finanzierung von AAL Lösungen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen